info     cv

Bühnenbild und Kostümbild
set + costumes    
für Performance, Tanz und Theater
and others





1st: choose left! 
2nd: scroll down!

︎

︎

︎

︎








The Ocean is closed
Cassandra has turned I
Cassandra has turned II
Creation (Pictures for Dorian)
What they want to hear
Stripp
La Fille
Memori
Harrende Räume und trotzende Menschen
Baracke und Blumenwalzer
Der Block
Im toten Winkel I 
Western Society
Affinity
Zeiten II
The Lion and the Dragon
The Nearest Exit
Wurm und Kalb
Be Johanna
Rapunzel 
Menschen + Orte
Turandot 
High
Fräulein Julie
Gegenwart der Ängste 
Das Neue Zentrum Kreuzberg ist heute, nach Jahrzehnten öffentlich debattierter Zuschreibungen zwischen Bauskandal, Ghetto und zu sprengendes "Kriminalitätszentrum", zum urbanen Anziehungspunkt und Wahrzeichen am Kottbusser Tor geworden.
Geplant und entstanden ist das Zentrum Kreuzberg in den 1960er Jahren, es reiht es sich ein, in die Riege von markanten innerstädtischen Großprojekten, die einmal die Eckpfeiler für den großen Umbau der Stadt werden sollten. Der Komplex entsteht, als als ein erstes privat finanziertes Wohnungsbauvorhaben dieser Größenordnung, im Goldrausch der Berliner Abschreibungs- und Subventionspolitik. Es ist eine Politik der privaten Bereicherung, die in immer neuen Drehungen und cleveren Transformationen, im Berliner Landesbanken-Skandal nur ein scheinbares Ende findet. Eine Politik, die uns schließlich 'alle' -wie es täglich tönt- in ewige Schuldner verwandelt. Und gleichzeitig wird das Zentrum Kreuzberg als Teil der Marke Berlin begehrlich und attraktiv: Mehr Wert. Der Stadtraum wird zum Standort, der Name zur Marke, das Leben zur Ware. Was für uns die Frage aufwirft: Was ist der Block und wem gehört die Stadt?


von und mit: Thomas Hechelmann, Marcus Reinhardt und Judith van der Werff
Regie: Dirk Cieslak
Raum und Kostüme: Lena Mody und Valentina Primavera
Film: Lea Nagano
Dramaturgie: Heike Pelchen
Künstlerische Mitarbeit: Dennis Daniel
Produktionsleitung: Annett Hardegen

Eine Lubricat und Vierte Welt Kollaborationen Produktion, gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin - Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten und durch die Konzeptionsförderung des Fonds Darstellende Künste e.V. aus Mitteln des Bundes




Dokumentation
︎email | ︎ instagram | linked︎